0202 / 30 97 88 55
Wir sind Umgezogen Mehr erfahren

HOME / BLOG / WAS IST SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG 

7 MIN. LESEZEIT

 

Suchmaschinenoptimierung

Jansen & Jansen | Kreativ Kontor

Die Suchmaschinenoptimierung ist im heutigen medialen Zeitalter gar nicht mehr wegzudenken. Unternehmen, die mit ihrer Webpräsenz Erfolg verbuchen möchten, sollten sich unbedingt an das Konzept halten. Aber was ist Suchmaschinenoptimierung denn eigentlich? Es ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht zunächst glaubt; wenn man nur einige Tipps und Tricks berücksichtigt, ist der Weg für eine optimierte Internetseite geebnet.

Was ist eine Suchmaschinenoptimierung?

Unter Suchmaschinenoptimierung ist ein Vorgang zu verstehen, der dabei helfen soll, eine Internetseite bei der Online-Suche möglichst weit vorne zu finden. Eine andere Bezeichnung hierfür ist ‚SEO‘ – search engine optimization – weil sie kürzer und prägnanter ist, wird öfter diese benutzt. In erster Linie sollten die Texte der entsprechenden Homepage angepasst werden, insbesondere die Dichte bestimmter Keywords ist hier entscheidend. Aber nicht nur die offensichtlichen Aspekte einer Homepage müssen berücksichtigt werden, bei der Suchmaschinenoptimierung geht es um viel mehr.

 

Inhalte einer Suchmaschinenoptimierung

SEO ist zwar vom Konzept her gar nicht so komplex, beinhaltet jedoch viele Details, die für eine optimale Webseite notwendig sind. Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen, sind hier einige dieser Aspekte aufgelistet.

 

On-Page Suchmaschinenoptimierung

Diese Art der Optimierung bedeutet, dass die Webseite so benutzerfreundlich, optisch ansprechend und leicht zugänglich wie möglich ist, man befasst sich hier mit allen Dingen, die die Webseite selbst betreffen. Sie soll also insbesondere technisch einwandfrei laufen – schnell laden, leicht bedienbar sein etc. Außerdem sollten die Inhalte der Webseite so herausstellend wie möglich sein, ein einzigartiger Content hebt sich natürlich neben anderen hervor. Bei allen Aspekten steht jedoch stets die Usability im Vordergrund, die Texte auf einer Homepage sollten nicht nur einzigartig, sondern genauso leserlich und anziehend wirken. Denn das Akquirieren von potenziellen Kunden ist nun mal meist das erste Ziel eines Unternehmens beim Gestalten ihrer Webseite und deren Suchmaschinenoptimierung. Beim erstellen von SEO-gerechten Texten sollte insbesondere auf die Keyword-Dichte geachtet werden, die ungefähr 1-2% beträgt. Das bedeutet, dass ein bestimmtes Keyword in dieser Frequenz im Text vorkommen sollte, welches die Kunden dann in der Internetsuche eingeben und so idealerweise auf den Text stoßen. Man sollte es jedoch mit den Keywords nicht zu gut meinen, denn ein Text der mit einem bestimmten Keyword übersäht ist, ist erstens nicht mehr wirklich leserlich und kann zweitens nicht nur von Besuchern der Seite, sondern sogar von Google selbst schlecht gerankt werden, da dieser nach Über-Optimierung aussieht. Die Suchmaschinenoptimierung rät, die Keywords beispielsweise in Überschriften, in Link-Texts in Datei- oder Verzeichnisnamen und natürlich in den Fließtext miteinzubringen. Um herauszufinden, welches Keyword das richtige ist, muss eine ausführliche Marktrecherche durchgeführt werden, welche am besten einer professionellen SEO-Agentur anvertraut werden sollte.

 

Off-Page Suchmaschinenoptimierung

Hierbei handelt es sich wiederum um alles, was quasi hinter den Kulissen der Homepage passiert. Hier spielt insbesondere das sogenannte Linkbuilding eine Rolle: wenn ein Nutzer den Link einer Homepage einem anderen Nutzer empfiehlt oder der Link der Webseite auf einer anderen Seite verlinkt ist, entstehen sogenannte Backlinks. Diese helfen wiederum Google und anderen Suchmaschinen dabei einzuschätzen, ob die Homepage für den entsprechenden Suchbegriff in Frage kommt oder eher weniger relevant ist. Solche Backlinks gibt es sogar zu kaufen – dieses System nennt man auch Grey oder Black Head SEO – da es sich dabei allerdings um keine organisch entstandenen Backlinks handelt, kann dies eventuell von Google & Co abgestraft werden, sobald diese entdeckt sind. Auch Social Media spielt hier eine Rolle, denn wie oft eine Internetseite dort geteilt und erwähnt wurde, wird von der Suchmaschine ebenfalls miteinbezogen. Generell ist eine große Reichweite und Präsenz in sozialen Netzwerken offensichtlich förderlich für die Prestige einer Seite und sollte deshalb nicht unterschätzt werden, Google wird hierdurch nämlich signalisiert, dass der Artikel interessant ist.

 

Wie sieht eine Betreuung bei der Suchmaschinenoptimierung aus?

Bei der Suchmaschinenoptimierung einer Webseite gibt es die verschiedensten Modelle. Man sollte sich jedoch bewusst sein, egal für was für eine Art der Suchmaschinenoptimierung man sich entscheidet, dass sie sehr aufwendig ist und über die kurze Überarbeitung der Webseite hinausgeht.

Suchmaschinenoptimierung bei Projektstart

Eine SEO- Betreuung kann bereits von Grund auf beginnen, z.B. beim Launch einer Website, diese könnte dann folgende Punkte beinhalten:

  • Einrichtung Ranking-Tracking
  • Überblick über Status Quo Wettbewerb und Backingprofil
  • Intensive Kommunikation mit IT, PR, Marketing
  • SEO-Texterstellungs-Leitfaden
  • Set-Up Projektmanagement
  • Linkquellen-Recherche
  • Linkaufbau-Planung
  • On Page Optimierung

Selbst eine Suchmaschinenoptimierung, die „nur“ für den Start einer Homepage vorgesehen ist, dauert also seine Zeit.

 

SEO-Komplettbetreuung

Bei bereits laufenden Websites ist die Überprüfung auf SEO-Kriterien genauso möglich, diese könnten folgende Aspekte zusammenfassen:

  • Bestandsaufnahme und eventuelle On Page Optimierung
  • Monatliche Reportings, Projektmanagement, Laufende Beratung, Laufendes Monitoring
  • Linkaufbau
  • Text-Briefings, Onpage-Texterstellung
  • Beratung
  • Semantische Keyword-Recherche &-Analyse, Themenrecherche, Mapping
  • SEO-Onpage-Audit, SEO-SWOT-Analyse, Mapping, Linkanalyse

 

Was kostet eine SEO-Betreuung?

Da eine solche Suchmaschinenoptimierung für Laien nicht wirklich leicht ist, sollte sie besser von Profis übernommen werden. Aber was kostet es denn, wenn man eine Agentur mit einer solchen Aufgabe beauftragt? Hierzu haben wir bereits einen ausführlichen und informativen Artikel (Was kostet SEO), aber kurz zusammengefasst könnte man sagen: Es gibt einige unterschiedliche Modelle, manche machen einen Pauschalpreis aus, manche berechnen nach Umfang des Auftrags und andere wiederum nach Arbeitsstunden. Da jede Suchmaschinenoptimierung individuell ist und somit nicht wirklich ein gleiches Schema auf alle Aufträge angewandt werden kann, ist jede Arbeit unterschiedlich und dementsprechend aufwendig. Eine Abrechnung nach Arbeitsstunden wäre demnach die wohl fairste Variante. Solche Arbeitsverhältnisse können jedoch gerne mehrere Monate anhalten, diese Kostenvorstellungen sollte man sich also bewusst machen, will man sich für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung entscheiden.

 

Suchmaschinenoptimierung geht mit der Zeit

Die technischen Kniffe einer Suchmaschinenoptimierung sind jedoch leider nicht einmalig, Google wächst immer mehr und lernt auch immer mehr dazu, weshalb es mittlerweile etliche Methoden erkennt, die früher noch beim Austricksen der Suchmaschine funktioniert hätten. Google geht mit der Zeit (deshalb gibt es auch neue Algorithmus Änderungen), also sollten das die Homepages auch tun. Die Keywords sind sozusagen Trendobjekte, dies sich immer wieder verändern; um eine gute und konstante Suchmaschinenoptimierung zu leisten, müssen diese Trends also stetig analysiert und die Homepage dementsprechend aktualisiert werden.

 

Suchmaschinenoptimierung in Kurz

SEO ist, wie man nun unschwer erkennen kann, äußerst umfangreich und auf den ersten Blick vielleicht kompliziert getan. Weil es ganz schön überwältigend wirken kann, sind hier noch einmal die wichtigsten Aspekte in Kürze zusammengefasst:

Eine komplette Suchmaschinenoptimierung ist unglaublich facettenreich und nicht mit einem einfachen Überarbeiten der Homepage getan.

Zu den vielen Aspekten von SEO gehören unter anderem On- und Off-Page Optimierungen, das heißt Usability, Technik und Ranking werden mit Hilfe verschiedenster Methoden verbessert.

Suchmaschinenoptimierung kann sowohl bei Projektstart als auch beim Instandhalten der Homepage in Anspruch genommen werden, ist jedoch für einen Laien nicht gerade einfach und sollte deshalb besser den Profis überlassen werden.

Die Kosten einer SEO-Betreuung variieren stark je nach Umfang der SEO Maßnahmen, eine Abrechnung nach Stundenlohn ist jedoch am meisten zu empfehlen.

Da das Internet immer weiter wächst und wir im Zeitalter der Technologie mit der Zeit gehen sollten, ist auch bei SEO ein „on trend“ bleiben unausweichlich.

Werden alle obigen Gesichtspunkte beachtet und entledigt man sich eventueller Missverständnisse oder alter Methoden, sollte der Suchmaschinenoptimierung einer Webseite nichts mehr im Weg stehen.

 

Wenn Sie wissen möchten, wie bei Ihnen Ihr SEO aussieht, dann klicken Sie einfach hier.